Social Media
Sinnvolle Kundenpflege durch soziale Netzwerke

Sinnvolle Kundenpflege durch Social Media | web-bluepoint

Social Media – Nutzen Sie die neuen Potenziale

40 Millionen Bundesbürger sind in sozialen Netzwerken aktiv. 80 Prozent der 30- bis 49-jährigen User nutzen regelmäßig die Dienste von Facebook, Twitter & Co. Bei den unter 30-Jährigen sind es sogar über 90 Prozent! Die meisten Nutzer davon verbringen ein Viertel Ihrer Internetzeit in sozialen Netzwerken. Sind Sie auch schon dabei?

Soziale Netzwerke wie Facebook, Google+ und Twitter werden mit wachsender Beliebtheit für das Marketing genutzt, um mit Kunden in Kontakt zu treten, die Bekanntheit zu steigern und Produkte/Dienstleistungen vorzustellen. Soziale Netzwerke sind somit eine optimale Ergänzung Ihrer bisherigen Marketing-Strategie.


Warum Social Media wie Facebook, Google+, Twitter und Co

Mit einer Unternehmensseite auf sozialen Netzwerken kommunizieren Sie Werte Ihres Unternehmens wie Transparenz und Offenheit. Werte, die das Vertrauen in Ihr Unternehmen stärken. Sie profitieren von Empfehlungen von Freunden und andere Kundenmeinungen, die deutlich glaubwürdiger sind als klassische Werbebotschaften.

Durch Interaktion mit anderen Nutzern beschleunigen Sie Ihre Bekanntheit bzw. den Markenaufbau. Sie erschließen schneller neue Kundenkreise und steigern somit Ihren Umsatz. Nutzen Sie das Potenzial, welches Ihnen soziale Netzwerke bieten und erweitern Sie Ihren Kundenservice.

Social Media
Ja wo muss ich den hin?

Social Media für Ihr Unternehmen | web-bluepoint

Social Media integrieren

Als Erstes raus aus dem altertümlichen Marketing denken und Handeln sagen viele, dabei hat diese an Bedeutung durch Social Media immer noch ihre Berechtigung. Überall, wo klassisches Marketing an seine Grenzen stößt, fängt Social Media Marketing erst an. Geben Sie Ihrem Unternehmen eine persönliche Note und machen eine konstruktive und natürliche Kommunikation mit Ihrer Zielgruppe möglich, was durch alternative Marketing Maßnahmen nicht möglich war.

Qualität statt Quantität

Die Gunst der Follower, auch Fans genannt. Für viele kleine oder mittlere Unternehmer zählt in erster Linie immer noch eins, Fans Fans so viele wie möglich und egal wie. Es macht schon Eindruck viele Fans u haben, nur diejenigen die sich wirklich für Sie interessieren werden auch zu Markenbotschafter. Alle anderen liken nur einmal und kommen nie wieder mit Ihnen in Berührung.

Die ersten Fans und los geht es mit verkaufen

Irrtum, User suchen in erster Linie nach Lösungen und nicht nach Produkten oder Dienstleistungen. Wenn Sie nur Ihre tollen Produkte mit Aufforderung zum Kauf anbieten, werden Sie sehen wie schnell ihre Fans den entlike Button betätigen. Ihre Meldungen sollten nur Mitteilungen betreffen, die mit Ihrem Unternehmen, oder im Zusammenhang mit Ihrem Unternehmen stehen.Gibt es keine, erzählen Sie Geschichten aus Ihrem Unternehmen oder stellen die Mitarbeiter vor. So was macht Sie authentischer als ein Katzenbild, was zur Aufheiterung oder als Lebenszeichen dienen soll.

Social Media für Ihr Unternehmen

Wir erstellen und gestalten Social Media Profile und erleichtern Ihnen den Einstieg mit der richtigen Herangehensweise, um den Erfolg Ihres Unternehmens zu erweitern. Dabei beachten wir Risiken, Regelungen und rechtliche Anforderungen, die an eine Unternehmenswebseite in den sozialen Netzwerken gestellt werden.

Dabei sein ist alles

Nun bleiben Sie doch stehen. Überall anmelden kann nicht funktionieren und ist zudem zeitaufwendig. Zuerst solle immer sorgfältig Ihre Zielgruppe ermittelt werden. Jedes Netzwerk hat seine Berechtigung, was jedoch nicht bedeutet, damit Sie da mitmachen müssen.

Die Global Player
Diese Netzwerke haben den Meisten Zulauf

Wenn Sie Ihre Zielgruppe so gut kennen, wie die Zusammensetzung der Elementarbasis in den einzelnen sozialen Netzwerken ist, können Sie leichter einschätzen, wo es Sinn macht ein Profil einzurichten. Alle werden Sie nicht benötigen. Es kommt einzig und alleine auf Ihr Unternehmen, Ihrer Branche, der Produkte und Dienstleistungen sowie Ihre Inhalte an.
 

Facebook

Facebook ist das bekannteste und die Nr. 1 unter den sozialen Netzwerken und wird es wahrscheinlich auch bleiben. Es hat ungeheures Potenzial die Reichweite zu maximieren. Ein muss für alle und vor allem der Einstieg ins Social Media Marketing überhaupt.
 

Google+

Google+ wollte eine Alternative und Konkurrenz zu Facebook erschaffen. Jedoch mit kaum Erfolg. Google spielt dafür eine untergeordnete Rolle der SEO Maßnahmen und die Pflege eines solchen Accounts kann den Traffic erhöhen. Nicht verzichten sollten Sie auf einen Eintrag bei Google My Business.
 

Instagram

Das am meisten genutzte Bildernetzwerk Instagram, welches mittlerweile zu Facebook gehört. Geeignet für emotionale Produkte und Dienstleistungen, da im Mittelpunkt der visuelle Content steht, womit sich große Reichweiten erzeugen lassen.
 

Pinterest

Ebenfalls für visuellen Content empfiehlt sich Pinterest. Tolle Produktbildern laden zum Pinnen und somit zum Weiterzuverbreiten ein. Knüpfen Sie Kontakte zu anderen Interessenten mit gleichen Interessen, um gemeinsam den Traffic zur Webseite zu steigern.
 

Twitter

Der Kurznachrichtendienst Twitter. ist bei uns in Deutschland noch nicht so verbreitet. Firmen die auf Twitter unterwegs sind müssen Ihre Themen beobachten und zuhören. Finden sich entsprechende Tweets kann man sich mit einbeziehen und die Interaktion beginnt.
 

Tumbrl

Tumbrl ist eine Mischung aus Facebook, Twitter und klassischen Blogs. Jedes Mitglied hat eine eigene Seite, welchen er wie ein Blog mit seinen Inhalten füllt. Wie bei Facebook oder Twitter versehen Sie Ihre Blogs mit einem Hashtag und geben diese zur Suche für andere Mitglieder frei.
 

YouTube

YouTube ist nicht nur der Musikkanal schlechthin und sorgt zur Entstehung virale Hits, die weltweite Aufmerksamkeit erregen. Jedes Unternehmen kann seinen eigenen Kanal, für Videos aller Art einrichten, die wiederum auch auf der eigenen Website eingebunden werden können. Sei es die Firmenvorstellung, die Gebrauchsanweisung eines Produktes usw., ergeben sich durch YouTube ungeahnte Marketing Möglichkeiten.

Xing und LinkedIn

Mit zu erwähnen wären die Geschäftsnetzwerke Xing, was teilweise kostenpflichtig ist oder das International ausgerichtet Netzwerk LinkedIn. Hier geht es um das Bilden von Netzwerken, die in Ihrer Branche von Vorteil sein könnte.
 

Was für Social Media Leistungen können wir für Sie tun
Teilen Sie uns Ihre Interessen für ein unverbindliches Angebot mit

 
 
Scheuen Sie sich nicht uns eine Nachricht zu kommen zu lassen. Wir kümmern uns umgehend um Ihr Social Media Anliegen.

Telefonische Sprechzeiten:
Montag bis Freitag von 14:00 bis 16:00 Uhr
Telefon: 0176 569 554 87


Email:
info(at)web-bluepoint.com

Oder einfach Formular ausfüllen und

   

Firma
* Ansprechpartner
Telefon
* Email
Betreff
Antwort Wunsch
Interessiert an:
 Facebook
 Google+
 Instagram
 Pinterest
 Twitter
 Tumbrl
Ihre Nachricht

Kontakt
web-bluepoint
Dieter Fanderl
An der Stadtmauer 15
87435 Kempten

Termine nach telefonischer Absprache
Telefon: 0176 569 554 87
Telefonisch Sprechzeiten:
Montag bis Freitag von 14:00 bis 16:00 Uhr

Email: info(at)web-bluepoint.com
Informatives
Welche Eigenschaften Ihre Homepage haben sollte
Nicht jeder verfügt über gute Internetkenntnisse, auch kleine bis mittlere Unternehmen tun sich schwer mit Fachbegriffen wie responsives Webdesign, Suchmaschinenoptimierung oder Usability. Erfahren Sie, um was es sich bei diesen Begriffen und Eigenschaften handelt.
Social-Media
web-bluepoint auf Facebook   web-bluepoint auf Google Business   web-bluepoint auf Twitter   web-bluepoint auf Tumblr
Kunden-Login